“Badens Schätze”

Nach zwei Jahren wetterbedingter Missernte freuen wir uns in diesem Jahr wieder die Birne Concorde des Demeter Familienbetriebs von Gerd Schindler aus Achern anbieten zu können. In dem Weinbauklima des Oberrheingrabens gedeihen diese auf den mineralhaltigen, schweren Böden besonders gut.

Die Concorde ist süß, ausgewogen und hat einen besonders zarten Schmelz. Wer die Birne in Ihrer perfekten Genußreife genießen möchte, sollte sie unbedingt liegen lassen bis sie gelb ist. Die Birne bleibt dabei fest und entwickelt einen noch feineren Schmelz mit Ihrem unwiderstehlichen, stark an Marzipan erinnernden Aroma. Gönnen Sie der Birne auf Ihrem Obstteller diese Zeit, um den Schatz zu bergen!

Flammkuchen mit Birne und Blauschimmel!

Zutaten

400g feines Weizenmehl 405 (geht auch Dinkel oder Weizen 1050 aber dann bitte länger kneten bis die gewünschte Teigkonsistenz erreicht ist)

1 Btl. Trockenhefe

Wasser lauwarm

300g Blauschimmelkäse (Bresse Bleu!! Oder Bleu D´Auvergne (Stilton oder Blaue Kornblume gehen auch)

600g prima Birnen Concorde entkernt und in 2-3mm starke Spalten geschnitten

1 Becher Schmand

Wasser lauwarm

Salz

Zubereitung

Für den Hefeteig: Das Mehl mit einen Teelöffel Salz und der Trockenhefe vermengen. Mit lauwarmen Wasser zu einem geschmeidigen Teig verkneten. 10min kneten! (Unerfahrene Bäcker bitte das Wasser nach und nach hinzugeben. Der Teig ist perfekt wenn er nicht mehr klebt! und weich auf der Hand liegt und darüber hinaus „fließt“. Vollkornteig länger kneten und feuchter starten, der benötigt mehr Wasser).

Den Teig zu einer Kugel formen einmehlen und für 40min an einem warmen und windstillem Ort gehen lassen.

Den Backofen auf 250°C vorheizen. Zwei Backbleche mit Mehl bestäuben. Den Teig in 4 Teile teilen. Die einzelnen Teigstücke dünn! (2-3mm) ausrollen. (Unterlage und Teig immer mit etwas Mehl bestäuben, Tipp: falls der Teig klebrig sein sollte, etwas Mehl hinzugeben, erneut durchkneten und nochmals 15min gehen lassen, kann am Anfang schon einmal passieren). Den ausgerollten Teig auf das Backblech legen (muß nicht das ganze Backblech bedecken) dünn mit Schmand einstreichen und dicht mit den Birnenspalten belegen. Ein Viertel des Käses in Bröckchen darauf verteilen. Das erste Blech auf der mittleren Schiene in den Ofen geben und das zweite Blech vorbeireiten. Wenn der erste Flammkuchen kross gebacken ist den Zweiten in den Ofen geben und das erste Blech neu bestücken usw.

Zu diesem krossen und unglaublich schmackhaften Flammkuchen passt wunderbar ein schöner trockener, fruchtig-mineralischer Weißwein…